TIBOS MISSION GEHT WEITER

INFOS UND AKTIONEN FÜR SAUBERES BIOGUT

Hallo, ich bin TIBO!

Ich bin das Maskottchen der EVS-Kampagne „Ein Herz für die Tonne“, die im Jahr 2018 gestartet ist. Meine Mission ist es, den Menschen im Saarland zu zeigen, welch‘ große Bedeutung Biogut hat und worin der Mehrwert einer Biotonne besteht. Es wäre toll, wenn Sie eine Biotonne nutzen und sie mit viel „sauberem“ Biogut füttern würden, denn:

Das Biogut, das die Saarländerinnen und Saarländer in ihren Biotonnen sammeln, ist ein wertvoller Rohstoff für die Erzeugung von Qualitätskompost und Energie. Ab 2024 passiert das quasi vor Ihrer Haustüre im BioMasseZentrum, das der EVS für das saarländische Biogut baut. Aber nur, wenn die Qualität stimmt, kann aus dem Material etwas Gutes entstehen!

Aktuell landen aber im Saarland noch viel zu viele Dinge in der Biotonne, die dort nicht hineingehören – wie z.B. Glas, Plastik, Metall und insbesondere Kunststofftüten und –verpackungen – darunter solche, die das Etikett „biologisch abbaubar“ oder „kompostierbar“ tragen, aber auch nicht besser für das Biogut sind.

Um die Wertschätzung des Biogutes zu fördern, bin ich an vielen Stellen aktiv – im Internet, auf Anzeigen und CityCards, mit Infoflyern oder bei Gewinnspiel-Aktionen. Von mir gibt es Willkommens-Pakete und Aufkleber mit meinem Gesicht für Biotonnen-Neukunden. Sie treffen mich auch an Informationsständen oder in der Biogut-Werkstatt für saarländische KiTas und Grundschulen.

ISCH BIN SCHNÄKISCH – DER BIOTONNEN-FLYER

Machen Sie mit und „füttern“ Sie TIBO richtig!

Sie haben TIBO bereits kennengelernt und möchten Sie zu sich nach Hause holen? Oder kennen Sie TIBO noch nicht und möchten sich über sie informieren?

Dann haben wir etwas für Sie: Unseren Flyer mit allen Infos rund um die EVS-Biotonne – einfach hier downloaden oder als Printversion kostenlos bestellen.

Tipps, Tricks und Informationen rund um die Nutzung der Biotonne oder deren Bestellung erhalten Sie auch unter https://www.evs.de/abfall/.

Weitere interessante Beiträge rund um Biogut und Biotonne finden Sie im EVS-Blog.

„Bio-Plastik“ – kein Fall für die Biotonne!

Auch wenn sie als rundum positiv vermarktet werden: Tüten und Verpackungen aus Bio-Plastik bzw. aus als kompostierbar oder biologisch abbaubar bezeichneten Kunststoffen gehören wie „klassische“ Kunststoffe nicht in die Biotonne, denn:

  • eine Unterscheidung von „normalem“ Kunststoff im Rahmen der Verarbeitung ist nicht möglich. Das Material muss ebenfalls aufwändig aussortiert werden und
  • auch wenn eventuelle Belastungen des Kompostes und damit für die Umwelt durch die Materialien bzw. einzelne Bestandteile im Einzelfall noch nicht eindeutig erwiesen sind, steht schon heute fest, dass das Material den Kompost auf keinen Fall verbessert.

Bitte entsorgen Sie als Bio-Plastik oder als kompostierbar/ biologisch abbaubar vermarktete Stoffe daher über die Restabfalltonne. So kann das Material in der Abfallverwertungsanlage Velsen zur Gewinnung von Strom und Wärme genutzt werden.

Die BIOTONNE – kein PLATZ FÜR STÖRENFRIEDE

Für die Erzeugung von Kompost und Energie werden große Mengen an „sauberem“ Biogut benötigt. Deshalb sind alle Privathaushalte in Deutschland zur getrennten Sammlung des Bioguts in einer Biotonne verpflichtet. Inzwischen werden in den 43 saarländischen Kommunen, für die der EVS die Abfalleinsammlung organisiert, 122.000 Biotonnen genutzt.

Allerdings enthält das Biogut in den saarländischen Biotonnen noch viele „Störstoffe“. Zu den häufigsten gehören Kunststoffverpackungen, Metalldosen oder Glasgefäße. All‘ diese Materialien treiben den Aufwand und die Kosten für Kompostierung und Energieerzeugung immens in die Höhe und vor allem schaden sie der Qualität des Kompostes.

Exklusiv im Saarland:

TIBO kommt – die Biogut-Werkstatt

TIBOs Biogut-Werkstatt, das exklusive Angebot des EVS für Kindergärten und Grundschulen (1. und 2. Schuljahr) bietet den Kindern (und beteiligten Pädagog*innen) ein buntes Programm voller Bewegungs-, Denk- und Mitmach-Spiele rund um unsere Bioguttonne TIBO in Ihrer Einrichtung.

„Was darf TIBO essen, wovon wird sie krank?“ und „Wie funktioniert eigentlich der Biogut-Kreislauf?“ sind Fragen, die unsere pädagogische Fachkraft mit den Kindern in der Werkstatt erarbeitet.

Eigens hierfür entwickelte kindgerechte Modelle wie das „BioMaZ“ oder „Von wegen faule Gurke!“ zeigen den Kindern anschaulich, warum Biogut nicht in den Restabfall gehört und wie aus diesem Wertstoff wieder Energie und Kompost für ihr Zuhause entsteht.

Sie erhalten mit unserem Angebot eine ideale Ergänzung zu Ihren Umweltthemen, Vorschul-Aktivitäten oder Abfall-/Recycling-AGs.

TIBOs Biogut-Werkstatt ist kostenlos für Ihre Einrichtung und findet werktags in den Kindergärten von 9 bis ca. 12 Uhr statt und in den Grundschulen von 9 bis ca. 11 Uhr.

Sie möchten mehr über unser Angebot exklusiv für Kindergärten/Kitas und Grundschulen erfahren?

-> Dann schauen Sie sich hier unsere Kurzbeschreibung von TIBOs Biogut-Werkstatt an. 

Achtung! Corona-bedingt ist bis auf Weiteres keine Buchung der Biogut-Werkstatt möglich. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Ihr EVS

Hol mich hemm! – Der Flyer zur Kampagne

Sie haben TIBO bereits kennengelernt und möchten Sie zu sich nach Hause holen?
Oder kennen Sie TIBO noch nicht und möchten sich über sie informieren?

Dann haben wir etwas für Sie: Unseren Flyer mit allen Infos rund um TIBO– einfach hier downloaden oder kostenlos bestellen.

Ich will hemm! – Die Filme zur Kampagne

TEIL 1

Begleiten Sie TIBO, die Biotonne, auf der Suche nach einem Zuhause durch das Saarland. Was sie dabei erlebt, wem sie unterwegs begegnet und ob sie Menschen findet, die sie herzlich aufnehmen, sehen Sie in unserem Teil 1

TEIL 2

Geschafft! TIBO wurde von einer Familie herzlich aufgenommen und hat ein richtig schönes Zuhause gefunden.

 

TIBOs Roadshow 2018 – Die Fotos zur Tour

Zum Auftakt unserer landesweiten Kampagne „Ein Herz für die Tonne“ hat sich unsere charmante Biotonne TIBO auf den Weg gemacht, ein neues Zuhause zu finden.

Auf zahlreichen Festen und Märkten war sie im Jahr 2018 unterwegs. Dort ist sie nie lange allein geblieben. Zahlreiche Saarländerinnen und Saarländer hatten ein Herz für die Tonne – mit vielen Erinnerungsbildern und Umarmungen.

Hier geht’s zur Bilder-Galerie.

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt