TIBOs Biogut-Werkstatt bietet ein buntes Programm voller Bewegungs-, Denk- und Mitmach-Spiele rund ums Thema Biogut: Was darf TIBO essen, was nicht und wovon wird sie krank? Was passiert mit dem eingesammelten Biogut und wie funktioniert eigentlich der Biogut-Kreislauf?

Eigens hierfür entwickelte kindgerechte Modelle wie der „BioMaZ“ oder „Von wegen faule Gurke“ zeigen den Kindern anschaulich, warum Biogut nicht in den Restabfall gehört und wie aus diesem Wertstoff wieder Energie und Kompost für ihr Zuhause entsteht.

An wen richtet sich unser Angebot?

Unser Angebot richtet sich ausschließlich an saarländische Kindergärten/Kindertagesstätten und Grundschulen (1. und 2. Schuljahr).

Wie ist der organisatorische Ablauf?

1. Buchung

Sie suchen sich auf der Online-Buchungsplattform einen für Sie passenden freien Termin aus. Nach der Buchung erhalten Sie von uns per E-Mail eine Anmeldebestätigung. Kurz vor dem gebuchten Termin werden wir uns mit Ihnen telefonisch in Verbindung setzen und eventuell noch aufgetretene Fragen klären.

2. Ihre Vorbereitung

Wir bitten Sie, im Vorfeld – in Abhängigkeit davon, ob Sie einen Kindergarten oder eine Grundschulklasse anmelden – bereits folgende Vorkehrungen für unseren Besuch zu treffen:

Kindergärten/Kitas:
    • Gruppen definieren: max. 3 Gruppen à 8 Kinder

Vorschulgruppe, Umwelt- oder Müll-AGs…Sie kennen „Ihre“ Kinder am besten und definieren, wer teilnimmt.

Insgesamt können max. drei Gruppen mit je acht Kindern teilnehmen. Die Erfahrung hat gezeigt, dass diese Gruppengröße ideal ist, um jedem Kind in der Werkstatt gerecht zu werden.

Wir empfehlen die Werkstatt für Kinder im Alter von 5-6 Jahren.

    • Raum-, Platz- und Zeitkontingent bereitstellen

Für die Durchführung der Werkstatt wird ein bereits freigeräumter, bespielbarer Raum mit vier Kinder-Einzeltischen (ca. 120 x 80 cm) benötigt, um einen ausreichenden Aktionsradius und gute Sicht für jedes einzelne Kind zu gewährleisten.

Ein/e Erzieher/in Ihrer Einrichtung unterstützt während der Durchführung der Werkstatt ordnend, betreut die Mal- und Bastelarbeiten und hilft freundlicherweise beim Transport der Werkstattkomponenten. Pro Gruppe dauert die Werkstatt etwa eine Stunde. Die Gruppen werden nacheinander starten, so dass immer nur eine Gruppe aktiv an der Werkstatt teilnimmt. Die nicht aktiven Gruppen werden in dieser Zeit in Ihrem Tagesbetrieb betreut.

Grundschulen:
    • Gruppen definieren: Klasse in 2 Gruppen aufteilen

Bitte teilen Sie vor unserem Besuch die Kinder Ihrer Klasse in zwei Gruppen auf, um ein optimales Erleben der einzelnen Stationen der Biogut-Werkstatt zu gewährleisten.

    • Raum, Platz-, und Zeitkontingent bereitstellen

Für die Durchführung der Werkstatt wird zusätzlich zum Klassenraum ein weiterer bereits freigeräumter bespielbarer Raum (z.B. die Aula) benötigt, in dem bereits zu Veranstaltungsbeginn zwei Tische bereitgestellt sind.

Während eine Gruppe von unserer pädagogischen Fachkraft außerhalb des Klassenraums durch die Lernstationen der Biogut-Werkstatt geführt wird, verbleibt die andere Gruppe im Klassenraum und wird von dem/der Klassenlehrer*in bei ergänzenden Werkstatt-Komponenten betreut.

3. Der Werkstatt-Tag

In Abhängigkeit davon, ob Sie einen Kindergarten oder eine Grundschulklasse anmelden, unterscheidet sich der Ablauf des Werkstatt-Tages etwas.

Kindergärten/Kitas:

Unsere pädagogische Fachkraft trifft gegen 8.30 Uhr in Ihrem Kindergarten ein. Bitte beachten Sie, dass wir aufgrund des Umfangs und Gewichts der Module beim Transport der Komponenten vom Auto in Ihre Einrichtung und zurück Ihre Mithilfe benötigen. Anschließend werden die Spiele und Mitmach-Module von unserer Fachkraft aufgebaut, so dass die Werkstatt um 9 Uhr mit der ersten (von maximal drei) Gruppe(n) starten kann.

Die Kinder der ersten Gruppe lernen TIBO kennen und spielen mit unserer pädagogischen Fachkraft die einzelnen Lernstationen durch. Im Anschluss können die Kinder zum Thema Biogut schöne Mitbringsel für Zuhause basteln und erhalten ansprechendes Material für ihre Portfolio-Ordner.

Danach startet die zweite Gruppe und zum Schluss die dritte Gruppe.

Gegen 12 Uhr ist der Werkstatt-Tag beendet, wir packen ein und hinterlassen bei Ihnen und den Kindern hoffentlich viele schöne und interessante Eindrücke rund um TIBO, die Biotonne.

Grundschulen:

Unsere pädagogische Fachkraft trifft gegen 8.30 Uhr in Ihrer Schule ein. Bitte beachten Sie, dass wir aufgrund des Umfangs und Gewichts der Module beim Transport der Komponenten vom Auto in Ihre Einrichtung und zurück Ihre Mithilfe benötigen. Anschließend werden die Spiele und Mitmach-Module von unserer Fachkraft aufgebaut, so dass die Werkstatt gegen 9 Uhr starten kann.

Alle Kinder der Klasse werden gemeinsam von TIBO begrüßt und von unserer pädagogischen Fachkraft an das Thema Biogut/Biotonne herangeführt. Danach teilt sich die Klasse in die zuvor definierten beiden Gruppen auf. Eine Gruppe verbleibt im Klassenraum und wird von dem/der Klassenlehrer*in bei Plakataktionen („Wie füttere ich TIBO richtig?“, „Wie funktioniert der Biogut-Kreislauf?“) betreut. Die andere Gruppe spielt mit unserer pädagogischen Fachkraft die Kernkomponenten der Biogut-Werkstatt im gesondert zur Verfügung gestellten Raum durch. Im Anschluss wechseln die Gruppen, um jedem Kind das Durchlaufen der gleichen Lernstationen zu ermöglichen.

Gegen 12 Uhr ist der Werkstatt-Tag beendet, wir packen ein und hinterlassen bei Ihnen und den Kindern hoffentlich viele schöne und interessante Eindrücke rund um TIBO, die Biotonne.

Das können SIE tun, damit TOBIs Biogut-Werkstatt für alle zu einem unvergesslichen Erlebnis wird:

Abgesehen von den in den FAQ ausführlich erläuterten Themen Zeitkontingent, Einteilung der teilnehmenden Kinder, Bereitstellung der benötigten Räumlichkeiten und Tische, Hilfe beim Transportieren der Werkstatt-Komponenten hier nochmals der Hinweis, dass die Verfügbarkeit eines Parkplatzes in unmittelbarer Nähe zu Ihrer Einrichtung zum Be- und Entladen unbedingt erforderlich ist.


Welche Kosten kommen auf den Kindergarten/die Kita oder Grundschule zu?


TIBOs Biogut-Werkstatt ist ein kostenloses Angebot des EVS für Ihre teilnehmende Einrichtung.

Wie kann man einen Termin für TIBOs Biogut-Werkstatt beantragen?


Die Terminanfrage erfolgt aus organisatorischen Gründen ausschließlich über eine Online-Plattform, die Sie auf der Webseite www.ein-herz-für-die-tonne.de finden.

Wenn der angefragte, im Kalender als „frei“ gekennzeichnete Termin seitens unserer pädagogischen Fachkraft wahrgenommen werden kann, erhalten Sie per Mail eine verbindliche Anmeldebestätigung.

Ihre Anmeldung ist absolut verbindlich. Bitte bedenken Sie, dass Planung und Umsetzung Ihres individuellen Termins einen erheblichen Aufwand mit sich bringen.

Eine Absage des fest vereinbarten Termins sollte wirklich nur im Notfall erfolgen. Machen widrige Umstände eine Absage unumgänglich, steht es Ihnen frei, über die Online-Plattform einen neuen Termin anzufragen.

Wir freuen uns auf Ihre Terminanfrage!